Braunschweig, Einführung - Clousun - Die schönsten Reiseziele Deutschlands und der Welt

- Werbung -
Booking.com
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Braunschweig, Einführung

Deutschland > Städte > Braunschweig
- Werbung -
Braunschweig, die zweitgrößte Stadt in Niedersachsen, liegt etwa 65 Kilometer östlich von Hannover und etwa 235 Kilometer westlich von Berlin. In der Stadt, die ein wichtiger Standort für Wissenschaft und Forschung ist, leben rund 250.000 Einwohner. Braunschweig liegt an der Oker, einem Nebenfluss der Aller, die im Mittelalter zu einer acht Kilometer langen Verteidigungslinie umfunktioniert wurde und heute die Innenstadt wie ein Ring umschließt. Erstmals urkundlich im Jahre 1031 erwähnt, wurde die Stadt zu einer wichtigen Handelsmetropole und gehörte ab Mitte des 13. Jahrhunderts dem Städtebund der Hanse an. Nachhaltig entwickelte sich Braunschweig unter Heinrich dem Löwen, der die Stadt zu seiner Residenz ausbaute und die Burg Dankwarderode sowie den Braunschweiger Dom errichten ließ. Heinrich machte den Löwen zu seinem Wappentier und ließ auf dem Burgplatz als Zeichen seiner Macht ein bronzenes Abbild aufstellen. Der Löwe ist seit dieser Zeit das Wahrzeichen und Wappentier der Stadt Braunschweig.

Die Stadt ist gut erreichbar, liegt sie doch direkt an der Autobahn 2 die von Oberhausen nach Berlin führt bzw. an der Bundesstraße 1, die von der niederländischen Grenze bei Aachen bis an die polnische Grenze bei Küstrin geht. Über jeweils zwei ICE- und InterCity-Verbindungen sowie über diverse Bahnen des Regionalverkehrs können Besucher die Stadt per Zug erreichen, der Hauptbahnhof liegt etwa 1,6 Kilometer von der Innenstadt entfernt, diverse weiterführende Straßenbahnen halten direkt vor dem Bahnhof. Auch zahlreiche Fernbuslinien bieten inzwischen Verbindungen zwischen Braunschweig und vielen anderen Deutschen Städten an. Per Flugzeug ist die Stadt nur von Hannover-Langenhagen (etwa 60 Kilometer entfernt) aus erreichbar, Braunschweig verfügt zwar über einen Flughafen, doch bietet dieser keine Linienflüge an.   

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt zu 90 Prozent zerstört so das von der einst größten Fachwerkstadt Deutschlands nur noch wenig erhalten geblieben ist. Trotzdem beeindruckt die Stadt durch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Zeiten. Erobern Sie die Stadt mit ihren vielen historischen Zeugnissen vom Mittelalter bis in die heutige Zeit selbst oder nehmen Sie Teil an einer der vielen Führungen die von der Stadt angeboten werden. Ein besonderes Special ist die Audioguideführung. Gegen Gebühr kann in der Touristinfo ein elektronischer Gästeführer ausgeliehen werden, der „27 sehenswürdige mittelalterliche Stationen in der Braunschweiger Innenstadt in Hörspiel-Episoden und Bildern“ in deutscher oder englischer Sprache beschreibt. Ein Fußgängerleitsystem anhand von Stelen führt Sie durch die Innenstadt zu den wichtigsten Plätzen und Gebäuden, an denen Informations- und Persönlichkeitstafeln interessante Hintergrundinformationen liefern.  

Auch mit dem Fahrrad können Sie die Stadt gut entdecken, schöne Wege entlang der Oker oder durch die Grünanlagen bringen Sie an Ihr Ziel. Einen Fahrradstadtplan erhalten Sie gegen Gebühr in der Touristinfo oder an den Verleihstationen, die neben unterschiedlichen Rädern auch einen guten Service bieten. Überregional führt der gut 400 Kilometer lange Weser-Harz-Heide-Radfernweg auf ca. 25 km auch durch das Braunschweiger Stadtgebiet, die Strecke ist dabei durchgehend ausgeschildert. Eine besondere Art die Löwenstadt kennenzulernen ist eine geführte Tour mit dem Segway entlang der Sehenswürdigkeiten. Sie erhalten vor der Fahrt eine Sicherheitseinweisung und werden mit dem Elektromobil vertraut gemacht, so das einem unvergesslichen Erlebnis nichts mehr im Wege steht. Viele Sehenswürdigkeiten machen den Besuch dieser Stadt zu einem Erlebnis, egal ob mit Übernachtung oder als Tagesgast. Nachfolgend möchten wir Ihnen einige davon etwas näher bringen.
Das Braunschweiger Rathaus.
Braunschweig im Detail

Zentrum des Aegidienviertels ist die Aegidienkirche, die auch Liebfrauenmünster St. Aegidien genannt wird und früher ein Benediktinerkloster war. Rund um den Altstadtmarkt stehen wichtige Sehenswürdigkeiten der Stadt... hier weiterlesen

Wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt ist ganz sicher der Burgplatz, um den sich die Burg Dankwarderode, der Braunschweiger Dom sowie eine Reihe von schönen Fachwerkhäuser gruppieren. Weiter geht es in das Magniviertel... hier mehr erfahren

Das Zentrum des Michaelisviertels bildet die Michaeliskirche, welche 1157 geweiht wurde. Das Braunschweiger Schloss ist ein beeindruckendes Bauwerk mit der größten Quadriga Europas... hier mehr erfahren

Einer großen Stadt ohne ausgedehnten Grünflächen fehlt es an Lebensqualität. Braunschweig überzeugt mit mehreren, sehr schönen Parkanlagen wie dem Bürgerpark. Museen hoher Qualität finden ihre Besucher... hier mehr erfahren
- Werbung -
Zurück zum Seiteninhalt