Die dänische Ostseeküste, ruhige Strände für schöne Ferien - Clousun - Die schönsten Reiseziele Deutschlands und der Welt

- Werbung -
Booking.com
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Die dänische Ostseeküste, ruhige Strände für schöne Ferien

Europa > Skandinavien > Dänemark
- Werbung -
Die dänische Ostseeküste erstreckt sich auf dem Festland von der Flensburger Förde nordwärts bis zur Landspitze Grenen. Hinzu kommen endlose Kilometer auf den vielen Inseln zwischen Dänemark und Schweden. Die Auswahl ist also groß und wir möchten Ihnen hier einige Ferienregionen an der Festlandküste vorstellen.
Bei Høruphav auf der Insel Als
Gleich nach der deutschen Grenze bei Flensburg liegt östlich die Stadt Sonderborg, die über Brücken mit der Insel Als verbunden ist. Der Als Sund teilt die Stadt an der Flensburger Förde. Auch Sonderborg mit seiner Innenstadt und der Festung ist einen Besuch wert. Das Ferienhaus oder der Campingplatz auf Als ist schnell erreicht. Die Infrastruktur ist sehr gut ausgebaut, neben Cafés und Restaurants gibt es eine genügend Märkte zur Selbstversorgung. Wer Ruhe sucht, ist hier genau richtig. Touren mit dem Fahrrad bieten sich an, das wellige Gelände mit immer wieder schönen Aussichten auf das Meer motiviert jeden Tag aufs Neue. Die Strände sind mit wenigen Ausnahmen oft sehr schmal, dafür aber sauber und erstrecken sich über weite Küstenabschnitte. So sucht sich der Liebhaber seine eigene kleine Bucht und genießt das glasklare Wasser. Auch Besitzer von Booten fühlen sich auf Als zu Hause und Fähren legen von Fynshavn zu den Inseln Ærø und Fyn (Fünen) ab. Letztere Route ist eine Alternative zur Autobahn über Kolding in Richtung Kopenhagen. Gerade wer öfter nach Norden aufbricht, freut sich über Abwechslung auf der Strecke. Die Überfahrt ist vergleichsweise günstig und die Pause sicher willkommen.
Am Hafen von Hejlsminde
Ein bedeutendes Ferienhausgebiet an der dänischen Ostsee befindet sich rund um den Ort Hejlsminde. Ein zentral am kleinen Yachthafen gelegenes Badehotel erfüllt die Wünsche von Gästen, die sich nicht selbstversorgen möchten. Restaurant, Grill und Eisladen befinden sich genau wie der Strand in unmittelbarer Nähe. Die hügelige Landschaft ermöglicht vielen Häusern direkten Meerblick. Dieser ist aus der leichten Erhöhung ein echter Mehrwert, der durch das Spiel von Sonne, Wolken und Wasser bezaubernde Lichtspiele entstehen lässt.
Nördlich des Zentrums finden Naturfreunde den Platz Hejlsminde Strand Camping. Von Mitte Mai bis Mitte August bereichern der beheizte Pool inklusive Whirlpool die Freizeit.
Wichtiger Grund für die Beliebtheit Hejlsmindes sind auch die Ausflugsmöglichkeiten. Ganz nah ist Christiansfeld, mit schönen Kirchen und der Touristeninformation. Unbedingt sollte der leckere Honigkuchen einer der Bäckereien probiert werden, einer Spezialität, dessen Bekanntheitsgrad die dänischen Landesgrenzen übertrifft. Städte wie Kolding, Haderslev und Ribe sind unweit entfernt. Direkt an das Zentrum Hejlsmindes schließt sich das Natur- und Vogelreservat rund um den See Hejls Nor an. Es kann bewandert werden, von Türmen lässt sich die Tierwelt beobachten. Auch Angler, Radfahrer und andere Freizeitsportler werden sich rund um den Ort wohlfühlen.
Bei Grönninghoved am Kleinen Belt, Ostsee
Gronninghoved Strand
Nördlich von Hejlsminde liegen weitere Badeorte mit klangvollen Namen wie Grønninghoved Strand, Binderup Strand und Bjert Strand. Jeder Badeort hat seine kleinen Besonderheiten und die entsprechenden Liebhaber. Weiter geht es in die Region um die Städte Kolding und Federicia. Kolding ist ein guter Shopping- und Ausflugstipp, wenn das Badewetter einmal auf sich warten lässt. Bei Fredericia lohnt auf jeden Fall eine Fahrt über die Kleine Belt-Brücke, schon wegen der Aussicht. Im Norden der Stadt liegt Trelde Næs, eine bewaldete Landzunge, die weit in die Ostsee hineinragt. Bei Einheimischen und Touristen ist die Gegend gleichermaßen beliebt. Im weitgehend naturbelassenen Wald findet man zahlreiche Pilzarten und auch Orchideen, ein schöner Strand, Campingplätze und Angebote für eine aktive Freizeit runden das Paket ab.
Juelsminde, hier am Yachthafen des vielseitigen Ferienortes
Am Yachthafen in Juelsminde
Als letztes Ziel unseres kurzen Trips an die dänische Nordsee steht Juelsminde auf dem Programm. Nach einer Fahrt über die Straße 23 ist der Ort schnell erreicht. Bei Stouby lohnt ein Abstecher Richtung Ahuse an den wunderschönen Vejle Fjord. Über Staksrode geht es zurück zur Hauptstraße. Juelsminde ist dann auch schnell erreicht. Es geht mitten durch den Ort direkt zum Wasser. Im Vergleich zu den südlich gelegenen, eher ruhigen Ferienhausgebieten ist hier richtig was los. Auch der weite Strand und die offene Lage erinnern eher an die Nordsee. Geschäfte und Restaurants finden sich in den Straßen, am Hafen gibt es eine Fischbutik, wo man auch gleich speisen kann.
Am Strand von Juelsminde
Ganz im Süden: Blick auf die Flensburger Förde bei Sønderhav
Sonderborg am Als Sund
Hejlsminde, Blick von den auf umgebenen Hügeln gelegenen Ferienhäusern
Die Brücke über den Kleinen Belt bei Fredericia
Trelde Næs in Fredericia, nördlich von Kolding, streckt sich tatsächlich wie eine Nase in den Kleinen Belt
Der dänische Vejle Fjord im späten Herbst mit bunten Farben
Vejle Fjord
Hier, im schönen Juelsminde, endet unser Besuch an der dänischen Ostseeküste. Wir hoffen, einen ersten kleinen Eindruck vermittelt haben zu können. Mehr erfahren Sie über die folgenden Links:







Umfangreiche Informationen, Beschreibungen, tolle Ferienhäuser - finden Sie auf unserer Schwesternseite:




- Werbung -
Zurück zum Seiteninhalt