Hann.Münden, Das Römerlager und aktive Freizeitgestaltung - Clousun - Die schönsten Reiseziele Deutschlands und der Welt

- Werbung -
Booking.com
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Hann.Münden, Das Römerlager und aktive Freizeitgestaltung

Deutschland > Städte > Hann.Münden
- Werbung -
Im Ortsteil Hedemünden liegt das im Jahre 2003 entdeckte etwa 2.000 Jahre alte Römerlager, ein Kulturdenkmal von hohem Wert, da sich der Standort etwa 200 Kilometer südlich des eigentlichen römischen Grenzgebietes befand. Auf einer Fläche von über 3 Hektar fanden 5000 Soldaten Platz, das gesamte Gelände war von einem 760 Meter langen Wall mit Gräben davor gesichert. Bei Grabungen auf dem Gelände wurden viele Ausrüstungsgegenstände aus der damaligen Zeit gefunden. Das Gelände ist für Besucher frei zugänglich, Informationstafeln geben Auskunft über das Römerlager. Führungen für Gruppen können gegen Gebühr bei der Tourist-Information im Rathaus gebucht werden, ein kostenloser Audioguide steht als MP3-Download im Internet auf der Webseite:

http://www.goettingerland.de/roemerlager/static/show_audioguide.php zur Verfügung.

Für Radfahrer ist Hann. Münden ein hervorragender Ausgangspunkt für zahlreiche Radtouren, kreuzen sich hier doch verschiedene überregionale Radwanderwege. Sicherlich einer der attraktivsten Radwanderwege Deutschlands ist der 515 Kilometer lange Weser-Radweg der in Hann. Münden beginnt und in Cuxhaven endet und dabei 6 Regionen durchquert. Viele bekannte und interessante Städte wie etwa Holzminden, Bodenwerder, Hameln, Rinteln, Nienburg, Verden oder auch Bremen und viele mehr liegen auf seinem Weg. Der Fulda-Radweg beginnt an der Quelle der Fulda an der Wasserkuppe in der Rhön und führt vorbei an so bekannten Städten wie Fulda, Bad Hersfeld, Rotenburg a.d. Fulda, Melsungen und Kassel und endet nach 260 Kilometern in Hann. Münden. Der Werra-Radweg führt auf seinem 290 Kilometer langen Weg entlang der Werra von den beiden Quellen in Fehrenbach und Siegmundsburg in Thüringen bis nach Hann. Münden. Der 400 Kilometer lange Weser-Harz-Heide-Radweg beginnt in Hann. Münden und endet in Lüneburg.
 
Wer gerne Wandern geht für den ist Hann. Münden ein idealer Startpunkt. Entdecken Sie die schöne und abwechslungsreiche Landschaft des Mündener Naturparks, zahlreiche Rundwanderwege geben dazu Gelegenheit. Auch überregionale Wanderwege führen an Hann. Münden vorbei. Der 440 Kilometer lange Märchenlandweg beginnt in Bad Karlshafen und endet in Hann. Münden. Der 225 Kilometer lange Weserberglandweg beginnt in Hann. Münden und endet in Porta Westfalica. Der etwa 185 Kilometer lange Frau-Holle-Pfad beginnt in Bad Karlshafen, geht an Hann. Münden vorbei und durchquert den Naturpark Münden von Nord nach Süd um in der Ortschaft Schenklengsfeld zu enden. Der etwa 500 Kilometer lange Werra-Burgen-Steig beginnt an der Fehrenbacher Werraquelle in Thüringen und endet in Hann. Münden. Nicht zu vergessen der Pilgerweg Loccum-Volkenroda der die beiden Zisterzienser-Klöster in Rehburg-Loccum in der Nähe von Hannover und in Volkenroda in Thüringen mit einander verbindet und auf seinem 290 Kilometer langen Weg am Kloster Bursfelde in der Ortschaft Hemeln, dem nördlichsten Stadtteil von Hann. Münden, vorbeigeht.
Dr. Eisenbart, Hann. Münden
Auch das Wassersportangebot in Hann. Münden ist groß. Entdecken Sie Fulda, Werra oder Weser vom Wasser aus mit dem Kanu oder Kajak, entsprechende Verleihstationen sind in Hann. Münden vorhanden. Besitzer von Yachten die über das Wasser anreisen steht der Hafen des Weser-Yacht-Clubs e.V. auf der Insel Tanzwerder gegen Gebühr zur Verfügung. Der Wasserskiverein WMC-Hann. Münden bietet im Sommer die Möglichkeit auf dem Clubgelände Wasserski zu laufen. Gerne werden für Interessierte Schnupperkurse angeboten. Wer es gemütlicher mag kann zwischen Mai und Oktober mehrmals in der Woche Schiffsrundfahrten auf Fulda und Weser unternehmen. Auch Fahrten von Hann. Münden nach Bad Karlshafen und zurück werden bei entsprechender Teilnehmerzahl angeboten. Lernen Sie an Bord des Schiffes bei Kaffee und Kuchen oder einem frisch gezapften Bier die obere Weser kennen und lassen Sie sich geschichtliche Hintergründe und historische Sehenswürdigkeiten näher erläutern.
Auch der Veranstaltungskalender der Stadt ist sicherlich nicht uninteressant. Auszüge aus dem Jahr 2016: ICF Kanu-Weser-Marathon (eine Regatta für Kanuten und Ruderer) von Hann. Münden nach Hameln und Internationaler Museumstag im Mai, Stadtfest mit buntem Bühnenprogramm in der Altstadt im Juni, Tag des offenen Denkmals sowie Herbst- und Bauernmarkt in der Altstadt im September und von Ende November bis kurz vor Weihnachten der Mündener Weihnachtsmarkt in idyllischer Fachwerkatmosphäre. Dazu mehrmals im Jahr Theater mit dem Stück "WHAT a MAN Doktor Eisenbarth" – „ein unterhaltsames Theaterstück mit Szenen aus dem Leben des legendären Wanderarztes der Barockzeit“ im historischem Ambiente des Alten Packhofes.
- Werbung -
Zurück zum Seiteninhalt