Ibiza - Clousun - Die schönsten Reiseziele Deutschlands und der Welt

Werbung
Booking.com
Booking.com
Direkt zum Seiteninhalt

Ibiza

Europa > Spanien > Balearen
Ibiza ist mit einer Fläche von 572 km² und seiner 210 km langen Küste sowie rund 135.000 Einwohnern die drittgrößte der Balearen und bekannt als Party-Insel. Die Clubs und Discos der Insel zählen zu den größten und besten der Welt und locken jedes Jahr viele Besucher an. Doch Ibiza hat noch mehr zu bieten. Durch die guten klimatischen Verhältnisse, vielen großen Stränden und Buchten, einer sehr guten Wasserqualität und einem faszinierenden Landesinneren, hat sich Ibiza in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Urlaubsziele im Mittelmeer entwickelt.
Viele Urlauber, besonders die junge Generation, kommen nach Ibiza um in den Clubs und Diskotheken, in denen bekannte Djs die Musik auflegen, eine unvergessliche Party zu feiern. Die Partysaison in den Clubs und Diskotheken beginnt meist um den 1. Juni jeden Jahres mit den Eröffnungspartys und endet mit den Saisonabschlußpartys von Mitte September bis Mitte Oktober. Absolute Hauptsaison für das Nachtleben auf Ibiza ist der Juli und vor allem der August. Schon tagsüber kündigen originelle Umzüge und Showeinlagen auf den Straßen des Hafens von Ibiza an, was Sie am Abend erwarten können. Die größten und bekanntesten Discotheken sind das „Amnesia" sowie das „Privilege". Das „Privilege" bietet auf seinen etwa 7.000 m² Platz für 14.000 Besucher und ist damit der größte Club der Welt. Da der Eintritt in die Clubs nicht ganz billig ist (der Eintritt für die großen Partys kostet zwischen  30 € und 80 € , je nach Party und Club), empfiehlt sich der Kauf vorab im Internet. Onlinetickets sind zwischen 5 und 15 Euro billiger als die Tickets an der Tür, außerdem erhalten Sie für fast alle Partys bevorzugten Einlass am separaten Gästelisten-/Interneteingang.
ibiza stadt by night
© lunamarina - Fotolia.com
Ibiza-Stadt in der Nacht.
Viele Besucher kommen aber auch nach Ibiza um die traumhaften Strände sowie das saubere und klare Wasser zu genießen. Aufgrund der sehr guten Wasserqualität sind 18 Strände Ibizas mit der Blauen Flagge ausgezeichnet worden. Der längste Strand der Insel ist die Platja d’en Bossa. Der helle Sand fällt flach ins kristallklare Wasser ab. In der Bucht von San Antonio, die als eine der schönsten des Mittelmeeres gilt, finden Sie fünf kleine Strände, die über einen Küstenweg miteinander verbunden sind. Genießen Sie von hier aus den herrlichen Blick auf atemberaubende Sonnenuntergänge. Viele weitere phantastische Strände, es gibt rund 60 auf Ibiza, warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

Ideale Wassertemperaturen von Mai bis November machen die Insel zu einer Topdestination für alle erdenklichen Wassersportarten: Wasserski, Segeln, Surfen, Parasailing, Tauchen und vieles mehr sind hier möglich. Diverse Windsurf- und Segelschulen auf der Insel bringen dem Anfänger gerne die notwendigen Kenntnisse bei. In den Tauchschulen der Insel können Anfänger und Fortgeschrittene Tauchgänge im klaren Wasser rund um Ibiza unternehmen und die beeindruckende Unterwasserwelt kennenlernen. Ein echtes Highlight ist die im Jahre 2007 gesunkene Frachtfähre Don Pedro, die nahe der Hafeneinfahrt zu Ibiza-Stadt liegt. Es ist das größte Wrack im westlichen Mittelmeerraum, es liegt in einer Wassertiefe von 40 m und ist beliebtes Ziel für Sporttaucher.
ibiza beach
© Andrew Bayda - Fotolia.com
Ibiza bietet aber mehr als nur Strand- und Nachtleben. Die Landschaft Ibizas ist wunderschön, sie besteht aus tollen Stränden, schönen Buchten und steilen Küstenabschnitten sowie großen Pinienwäldern, im gebirgigen Inselinneren wechseln sich große Olivenhaine und idyllische Dörfer ab. Erkunden Sie Ibiza auf alten Pfaden, Sie werden belohnt mit traumhaften Panoramen und Strandabschnitten, die an Strände der Karibik erinnern. Auch Fahrräder lassen sich in fast jedem Ort der Insel ausleihen. Wer wirklich schöne Ecken der Inseln kennenlernen möchte, kann bei einem Mountainbikeverleih neben einem Fahrrad auch eine Tour mit Guide buchen, die Sie über kleine Pfade ins Landesinnere zu Tälern, Wäldern, wunderschönen Stränden mit kristallklarem Wasser und malerischen Dörfern führt. Oder machen Sie eine Jeepsafari über Wege, die nur mit dem Jeep befahrbar sind. Erleben Sie atemberaubend schöne Landschaften, fahren Sie auf kleinen Landwegen, zu Aussichtspunkten und Stränden, die nur auf diese Art erreichbar sind.
 
Besuchen Sie unbedingt Ibizas Hauptstadt Eivissa (Ibiza-Stadt), die auch als Partyhauptstadt der Welt gilt. In der Altstadt, die seit 1999 Weltkulturerbe der UNESCO ist, fühlen sich die Besucher aufgrund der steilen und engen Gassen, der Festung mit ihren gewaltigen Mauern und der eindrucksvollen Zugbrücke, über die man durch das Haupttor „Portal de Ses Taules" in die Altstadt gelangt, ins Mittelalter zurückversetzt. Mit seinen Restaurants, Museen, Kirchen, Boutiquen und Einkaufsmöglichkeiten sowie einem aufregenden Nachtleben ist die Stadt bei Einheimischen und Urlaubern gleichermaßen beliebt. Zur Altstadt gehören das Hafenviertel „La Marina", das alte Fischerviertel „Sa Penya" und die eigentlichen Altstadt „Dalt Villa", die sich majestätisch auf dem Berg erhebt, der schon von weitem zu sehen ist. Die Inselhauptstadt beherbergt einige der besten Hotels, Clubs und Restaurants weltweit. Rund um den Hafen findet das bekannte Nachtleben Eivissas statt, hier ist auch die älteste Diskothek der Insel, das legendäre „Pacha", beheimatet.
ibiza, karte
© Henrie - Fotolia.com
ibiza, meeresbucht
A.Dreher / pixelio.de
ibiza, sunset
© lunamarina - Fotolia.com
pinie, ibiza
© apfelweile - Fotolia.com
Hintergrund @ Sylvia Voigt / pixelio.de
- Werbung -
Zurück zum Seiteninhalt