Das Rhein- Mosel-Gebiet - Clousun - Die schönsten Reiseziele Deutschlands und der Welt

- Werbung -
Booking.com
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Das Rhein- Mosel-Gebiet

Deutschland
- Anzeige -

Das Rhein-Moselgebiet

In Koblenz, am Deutschen Eck, dessen Namen auf die Ansiedlung des Deutschen Ritterordens an dieser Stelle zurückzuführen ist, mündet die in den Französischen Vogesen entspringende Mosel in den Rhein. Es treffen der mächtigste Strom Deutschlands mit seinem größten Nebenfluss zusammen. Zu Ehren des Kaisers Wilhelm I, der die deutsch Einigung vollendete wurde hier ein monumentales Reiterdenkmal errichtet. Sehenswert ist der Zusammenfluss insbesondere von der Aussichtsplattform des Denkmals. Auf Grund der seiner Quellgebiete in der Gletscherwelt der Alpen ist der Rhein erheblich heller gefärbt als die Mosel. Direkt vom Deutschen Eck aus führt eine Gondelbahn hinüber an das östliche Rheinufer hinauf zur Festung Ehrenbreitstein. Sie war die Attraktion der Bundesgartenschau im Jahr 2011.
Das Rhein-Mosel-Gebiet mit den angrenzenden Gebirgen Eifel, Taunus und Hunsrück ist eines der schönsten und abwechslungsreichsten in Deutschland.

reiterdenkmal, deutsches eck
Reiterdenkmal, Deutsches Eck

Flusskreuzfahrer und Wanderer kommen hier voll auf ihre Kosten. Aussichtsreiche Höhen, viele schöne Orte mit ihren bunten Fachwerkhäusern und sehenswerte Burgen prägen die Landschaft. Eine Landschaft, deren Bewohner hier viele bekannte Weine anbauen. Der bekannteste unter ihnen ist der Riesling. Die Weinberge prägen hier fast das gesamte Ufer von Rhein und Mosel. In den Weinbergen zu wandern und hier und da vom reifen Wein zu naschen ist einfach herrlich. Das sollte man aber nicht übertreiben. Manche Weinberge gehören zu den steilsten der Welt. An der Mosel bei Erden hat man für die Touristen sogar Klettersteige angelegt. Die Weinberge erreichen vom Flusstal aus gesehen Höhen bis 400m.

trauben, mosel

Insbesondere die Mosel, mit ihren vielen Flussschleifen bietet Möglichkeiten von einem Ort zum anderen zu wandern und die Rückfahrt mit Bahn, Bus oder Schiff zu genießen. So zum Beispiel von Bernkastel-Kues nach Traben-Trarbach. Bernkastel ist eine der schönsten  Städte an der Mosel. Ein Besuch lohnt sich unbedingt. Doch leider ist der Ort insbesondere an Wochenenden sehr überlaufen. Sehenswert ist neben dem fotogenen Marktplatz mit dem Spitzhaus auch die über der Stadt thronende Burgruine Landshut.

bernkastel kues, spitzhaus

Die Wanderung nach Traben-Trarbach führt durch das Graacher Tor steil bergauf durch Weinberge mit herrlichen Aussichten in das Moseltal vorbei an der Waldschänke „Zur Eisernen Weinkarte Bünder", die Graacher Schäferei und dem Wegweiser Eiserne Landkarte. Von hier, dem höchsten Punkt der Wanderung geht es geradeaus über das Feld in den Wald und hinab nach Traben-Trarbach, den bekannten Urlaubsort unterhalb der ehemaligen Festung Mont Royal. Der Wanderung ist  5,5 km lang. Die Rückfahrt von Traben-Trarbach nach Bernkastel-Kues mit dem Moseldampfer 23 km! Ein weiteres Beispiel ist die Wanderung von der Stadt des berühmten Rieslings „Kröver Nacktarsch" nach Kövenig bei Enkirch. Der Wanderweg durch die Weinberge vorbei an der Feriensiedlung Mont Royal mit schönen Aussichten  4,3 km lang. Die Rückfahrt mit Bahn und Schiff 12 km. So kann man wegen der vielen Schleifen der Mosel viele weitere Möglichkeiten finden, wo man die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Fortbewegung mit einader verbinden kann. Besonders beliebt ist auch der bekannte Moselradweg. Zu den schönsten Orten, die man an der Mosel erkunden kann gehören neben den bereits genannten Zell, Alf, St. Aldegund, Pünderich, Beilstein, Cochem und Trier. Man könnte hier wie auch am Rhein viele weitere interessante Orte aufzählen. Am Rhein bilden die vielen Burgen, wie beispielsweise die Mäuseburg bei Bingen, hübsche Städte, wie Rüdesheim mit seiner berühmten Drosselgasse und dem Niederwald Denkmal mit der Germania, das man auch mit einer kleinen Seilbahn erreichen kann.

auf dem lorelei-felsen
Loreley, Blick rheinaufwärts

Höhepunkt in dieser Gegend am Rhein ist jedoch der sagenumwobene Felsen der Lorelei. Mit dem Auto kann man direkt oben auf dem Felsen neben dem Berghotel parken. Von hier oben bieten viele Aussichten auf den Rhein mit seinen an den Uferhängen stehenden Burgen und die Rheinschifffahrt. Weit schweift der Blick hinüber in das Bergmassiv des Hundsrück.
Eine der schönsten Burgen im Rhein-Mosel-Gebiet ist die Burg Eltz, in der Nähe von Müden. Diese vollständig erhaltende Burg steht auf einer Anhöhe inmitten eines engen Talkessels. Sie ist nur zu Fuß oder mittels Shuttlebus zu erreichen.
Eine geführte Besichtigung dieses Kleinods unter den Burgen ist ein Muss.
Die Gegend zwischen Koblenz und Trier ist nicht nur wegen ihrer Burgen besonders geschichtsträchtig. Noch heute findet man häufig altrömischer Baukunst. Besonders in Trier findet man viele Zeugnisse der Vergangenheit. Das berühmteste Bauwerk der ältesten Stadt Deutschlands ist die Porta Nigra, das größte und besterhaltene Stadttor der alten Römer nördlich der Alpen.
Aber auch die Natur bietet Zeugnisse längst vergangener Zeiten. Im angrenzenden Bergmassiv Eifel findet man einige ehemalige Vulkankrater, die heute mit Wasser gefüllten Eifelmaare. Ihre oft kreisrunde Form wie das Pulvermaar, lassen die ehemaligen Krater erkennen.

Niederwalddenkmal, Germania
Das Bild lässt sich mit der Maus (linke Taste und Scrollrad) verschieben und vergrößern
deutsches eck
Das Deutsche Eck
rheinblick
Blick auf den Rhein
weinberg, mosel
bernkastel kues
Bernkastel
beilstein an der mosel
Beilstein
burg eltz, rhrein
Burg Eltz
trier, porta nigra
Porta Nigra, Trier
dom von trier
Dom von Trier
loreley, blick rheinabwärts
Loreley, Blick rheinabwärts
ruedesheim, drosselgasse
Rüdesheim,
Drosselgasse
maar in der eifel

Urlauber finden im Rhein-Mosel-Gebiet eine Vielzahl von Möglichkeiten die schönste Zeit des Jahres zu vollbringen. Besonders zu empfehlen sind die Unterkünfte auf den zahlreichen Weingütern. Meist wird dem Gast in hübschen Pensionen neben gutem Frühstück auch guter Wein geboten. Überall  insbesondere während der Weinlesezeit werden hier von den Einwohner für sich und ihre Gäste bunte Feste gefeiert.

Maar in der Eifel
blick vom niederwalddenkmal
- Werbung -
Zurück zum Seiteninhalt