Die Insel Sylt - Clousun - Die schönsten Reiseziele Deutschlands und der Welt

- Werbung -
Booking.com
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -
clousun
Direkt zum Seiteninhalt

Die Insel Sylt

Europa > Deutschland > Regionen > Nordsee
- Werbung -
Insel Sylt

Deutschlands viertgrößte Insel, die gleichzeitig die größte deutsche Insel in der Nordsee ist, gehört zu den Nordfriesischen Inseln. Im Norden Sylts, auf der Halbinsel „Ellenbogen“ befindet sich der nördlichste Punkt Deutschlands. Die Westküste fällt meist steil zum relativ schmalen Strand ab und ist den Wellen der Nordsee und dem Wind voll ausgeliefert. Der dabei abgeschwemmte Sand wird mühevoll dem Meer abgerungen und wieder ersetzt. Der Sand hat sich im Norden teilweise zu recht ansehnlichen Dünen aufgeschüttet, die unter Naturschutz stehen. Im Osten zwischen Insel und Festland befindet sich das Schleswig-Holsteinische-Wattenmeer. Von der Nord- bis zur Südspitze der Insel sind es 38 km. Breit ist sie zwischen 350m und 13km. Die höchste Erhebung, die Uwe Düne bei Kampen ist 52,5m ü.NN hoch.
Fliegende Herzen am Strand auf Sylt
Erreichen kann man Sylt von vielen Deutschen Städten aus mit dem Flugzeug, mit dem Autozug von Niebüll über den 11km langen Hindenburgdamm, den man durch das Wattenmeer gebaut hat oder mit der Fähre von der Insel Römö in Dänemark, auf die über einen Autodamm kommen kann.
Sylt wird auch Königin der Nordseeinseln genannt und ist bei Urlaubern zu jeder Jahreszeit sehr beliebt. Hier findet man eine Vielzahl von Restaurants für gehobene Ansprüche. Darunter mehrere mit Sterne Küche. Liebhaber üppiger Essensportionen zum günstigen Preis kommen aber auch auf ihre Kosten. Besonders beliebt sind die Fischbuden mit ihren leckeren Angeboten. Frischer kann man Fisch und Meeresfrüchte nicht bekommen. Die Miesmuschel zum Beispiel wird direkt im Wattenmeer geerntet.
Die Syltfähre bringt ihre Passagiere von List nach Havneby auf der dänischen Insel Römö.
Der nördlichste Ort der Insel ist List. Hier kann man Hafenflair pur erleben. Man kann mit der Autofähre auf die schöne mit sehr breiten Stränden und viel Wald vorweisende dänische Insel Römö übersetzen und mit etwas Glück Robben beobachten. Oder direkt an einer Robbensafari teilnehmen. Das Erlebniszentrum Naturgewalten vermittelt anschaulich den Einfluss des Wetters auf die Landschaft, erklärt die Gezeiten und das Wattenmeer. Wenn man ausgiebig in den vielen Souvenirgeschäften gestöbert und sich in einem der vielen Restaurants gestärkt hat, sollt man unbedingt die Halbinsel Ellenbogen erwandern. Hie ist die Natur noch Herr im Haus. Bis auf die beiden nördlichsten Leuchttürme Deutschlands und einer Ferienwohnung ist sie unbebaut und Heimat von Seevögeln, Robben und Seehunden. Im übrigen ist die Kegelrobbe das größte Raubtier Deutschlands.
Südlich von List liegt die kleine aber sehr elegante Stadt Kampen. Die mit Riet gedeckten wunderschönen Häuser lassen erkennen, dass hier Kultur und Kunst zu hause sind. Dazu passen die Gourmetrestaurants und die exquisiten Modeboutiquen. Auch Golfliebhaber kommen auf ihre Kosten.
Das Rote Kliff schließt sich westlich von Kampen an.
Westlich von Kampen liegt das Rote Kliff, einen senkrechten Küstenabbruch aus rötlichem Sand und die bereits erwähnte Uwe Düne. Wenn man die Holztreppe mit über 100 Stufen hinauf „geklettert“ ist, hat man eine herrliche Aussicht auf Meer, Watt, Dünenlandschaft, den Ort Kampen bis hin zu den Hochhäusern von Westerland. Südlich von Kampen an der Westküste mit seinem schönen Strand und der tollen Dünenlandschaft liegt Wenningstedt-Braderup. Über Wiesen und eine schöne Heidelandschaft kann man an das Wattenmeer wandern.
Unterkunft auf Sylt finden
Booking.com
- Werbung -
Die Halbinsel Ellenbogen, die nördlichste Landschaft Deutschlands.
Im Hafen von Hörnum fotografierten wir diese Kegelrobbe. Ist es tatsächlich die berühmte Willi, die ihren männlichen Vornamen einem Irrtum verdankt? Durch ein selbstgeborenes Junges klärte die daraufhin Wilhelmine genannte Mutter den Fall auf ihre eigene Weise.
Zurück zum Seiteninhalt