Transsibirische Eisenbahn 2 - Clousun - Reisezeile in der ganzen Welt

clousun - International
Direkt zum Seiteninhalt

Transsibirische Eisenbahn 2

Specials > Transsibirische Eisenbahn
Irkutsk, Paris Sibiriens
Irkutsk, Russland
Irkutsk, Russland
Irkutsk, Russland
Port Baikal
Port Baikal
Das schönste jedoch sind die vorbeiziehenden Landschaften, endlose Birkenwälder und riesige Flüsse, wie den Irtysch in Omsk, der in den durch Nowosibirsk fließenden Ob mündet und mit diesem gemeinsam den sechst längsten Fluss der Erde bilden. Die durch Irkutsk fließende Angara mündet in den Jenissei und ist damit sogar das fünft längste Flusssystem der auf unserem Planeten. Auch Irkutsk ist eine sehenswerte Stadt. Von manchen wird sie das Paris Sibiriens genannt. Besonders hervorzuheben ist ihre Nähe zu Baikalsee, der von hieraus mit dem Bus oder dem Tragflächenboot erreicht werden kann.

Der Baikalsee ist mit seinen 1.642 m Tiefe der tiefste See der Erde. Durch seine Länge von 650 km und einer durchschnittlichen Breite bis zu 78 km ist er der Süßwasser reichste See der Erde. Seine über weite Strecken unberührte Uferlandschaften stehen zum Teil unter Naturschutz. Auch Nationalparks wurden eingerichtet. Der See ist von Bergen umgeben. Auf der Südseite sogar von Hochgebirgen, die Höhen von über 2000 m erreichen. Flora und Fauna sind hier einzigartig. Mehr als die Hälfte der hier vorkommenden Pflanzen und Tiere findet man nur hier. Hier lebt beispielsweise die Baikalrobbe, die einzige Süßwasserrobbe der Welt. Wegen seiner Einzigartigkeit wurde er zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt.
Der Baikalsee
Baikalsee, Russland
Listwjanka, der Urlaubsort am Baikal
Listwjanka am Baikalsee
Kühe in Listwjanka
Kühe in Listwjanka
Durch sein klarsten Wasser aller Binnenseen, der schönen Stränden und der wunderbaren Umgebung ist der Baikalsee ideal, um dort Urlaub zu machen. Bisher ist aber nur ein geringer Teil durch befestigte Straßen und Wanderwege erschlossen. Das gilt insbesondere für die Gegend um den einzigen Abfluss, den der riesige See hat, die Angara. Bisher wird der See am häufigsten von Abenteurern, Radfahrer und Tauchern besucht. Typische Badeurlauber, die am Strand liegen und baden wollen, sollten sich im Vorhinein über die Wassertemperatur informieren, da diese im Jahresdurchschnitt nur bei 4°C liegt und in den Sommermonaten kaum über die 10°C ansteigt.

Listwjanka, am östliche Ufer der Angara und am Baikal gelegen, ist der am besten erschlossene Urlaubsort in diesem schönsten Teil Sibiriens. Der Ort ist wenig anheimelnd. An den recht bunten Häuser hat oft der Zahn der Zeit genagt. Die häufigen Blechdächer sind vielfach verrostet. Es gibt viele Baustellen. Überall werden neue Ferienunterkünfte, Hotels und Ferienhütten gebaut. Da man scheinbar landestypisch keinen Wert auf liebevoll gepflegte Vorgärten legt und auch die Uferbebauung nicht zum „promenieren“ einlädt, fühlt man sich in eine ganz andere Welt hinein versetzt. Kühe, Ziegen und die vielen frei herumlaufenden Hunde tun ihr übriges. Angst braucht man aber nicht zu haben. Die Hunde sind für jeden zugeworfenen Bissen sehr dankbar.
Trotzdem, der Blick auf den riesigen See entschädigt für alles.
Man findet hier natürlich auch Restaurants, die aber auch eher spartanisch eingerichtet sind. Traditionell sind Kioske die hauptsächlich Fisch anbieten, so den nur hier vorkommenden Omul, der als Räucherfisch angeboten wird. Sein hervorragender Geschmack passt zur Kulisse des Sees.
Die Angara, der einzige Abfluss des Baikalsees.
Angara, Baikal
Hunde im sibirischen Listwjanka
Listwjanka, halbwilde Hunde
Markantes Wetter am Baikalsee
Markantes Wetter am Baikalsee
Mit der Fähre die über die durch den Irkutsker Staudamm angestaute Angara, die so eher einem Fjord, als einem Fluss ähnelt, erreicht man Port Baikal. Von hier kann man auf der nicht mehr befahrenen Schienentrasse kilometerweit am Seeufer entlang wandern.Etwa 80 km nördlich von Listwjanka befindet sich die Ferienbucht Pestschannaja, die nur mit einer Katamaranfähre von Irkutsk erreichbar ist. Man nennt diese Sandbucht wegen seiner Schönheit auch Sibirische Rivera.

Unweit von Listwjanka in einem kleinen Tal kann mit einem Sessellift ca. 400 Höhenmeter überwinden um auf einen Bergkamm zu gelangen, von dem man herrliche Ausblicke auf den Baikal, die Angara und die umliegenden Gebirge genießen kann.
Fisch aus dem Baikal See
Fisch, Baikal
Rückflug Irkutsk nach Moskau
Landschaft Russland
Zurück zum Seiteninhalt